Das TrabantForum

Schön, dass du da bist!

  Donnerstag, 24. November 2022
  0 Antworten
  423 Visits
  Abonnieren
Zoni
Einträge: 3711
Registriert am: 15-11-1999
geschrieben: 28-11-2000 10:38 EST Klick hier für das Profil von Zoni Klick hier fü eine EMail an Zoni Eintrag bearbeiten
Hi,
da ich ab Maerz wieder schrauben kann, wollte ich schon mal folgendes wissen. Ich habe nen recht eigenartigen 601 Trabi. Der ist noch sehr gut erhalten. Nun er hat runde verchromte Stosstangen, verchromte Lampeneinfassungen vorne und hinten, grau lackiert mit weissem Dach und rot weisse Innenausstattung..... Der Besitzer behauptet Felsenfest das er das Auto damals so als Genex Auto bekommen hat und nichts daran veraendert hat ..... wer kann mir da weiter helfen? Zoni

CASI
Einträge: 1633
Registriert am: 26-11-1999
geschrieben: 28-11-2000 11:06 EST Klick hier für Profil von CASI Klick hier für EMail an CASI Visit CASI's Homepage! Eintrag bearbeiten
Ja, das kann gut sein. Ein Bekannter ist im Besitz eines 69´er Kombi, Verchromte 3 Teilige Stoßstangen, Weiß - Rote Ausstattung, Weißer Dachhimmel, verkleidete Holme, Handgas... Das ganze ist so professionell gemacht, das ich nicht glaube, das diese Extra´s nachgerüstet sind. Diese Ausstattung habe ich noch in keiner Liste gesehen, so das wir auch auf die Idee gekommen sind, das es sich um ein Genex Auto handeln müsse, und das hat den Wagen vor dem Schrott gerettet. (Der sieht echt nach vieel Arbeit aus )
[Bearbeitet von CASI (28-11-2000 - 11:06)]

Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 28-11-2000 11:28 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Von verchromten Lampenringen habe ich noch nie etwas in Zusammenhang mit Serie oder Genex gehört, das sollte nur Zubehör gewesen sein. Aber das ist das kleinste Problem. Den Rest kann ich mir schon vorstellen, Genex war meistens ein Stück besser als deluxe. warum nicht? Genex war ein funktionierendes System im Osten. Genex-Trabis sind keine Seltenheit (eigentlich doch, aber es gibt auch heute noch welche)
Ach so, Genex und Export ist nicht unbedingt das selbe.

Bei beiden typen kommt noch dazu, daß hier sicher noch mehr Detailänderungen gemacht wurden, als in der Serie sowieso dazukamen...

[Bearbeitet von Chris601 (28-11-2000 - 11:28)]

Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 28-11-2000 12:33 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
also beim Stichwort Handgas kann ich nur tippen, daß es sich um einen Hycomat mit Versehrtenpaket handelt (da gab es auch Handbedienung für die Bremse u.ä.)...
und verchromte dreiteilige runde Stoßstangen hatten so gut wie alle de luxe serienmäßig... davon gab es im Übrigen relativ viele.
grau mit weißem Dach deckt sich mit dem damaligen Farbprogramm und rot/weiße Innenausstattung war sogar im Prospekt als "Normal"-Variante zu sehen...
Es gab für die Genex-Wagen i.d.R. keine abweichende Ausstattung, sondern lediglich nochmals verschärfte Qualitätskontrollen... daß die meisten Genex-Wagen mit etwas besserer Ausstattung bestellt wurden, ist ne andere Sache.
Zoni
Einträge: 3711
Registriert am: 15-11-1999
geschrieben: 28-11-2000 13:09 EST Klick hier für Profil von Zoni Klick hier für EMail an Zoni Eintrag bearbeiten
Also danke erst ma fuer Eure vielen Antworten... was mich stutzig gemacht hat sin halt die verchromtem Lampenringe .... aber das ist wahrascheinlich Sonderzubehoer .... Uebrigens habe ich im Motorraum eine Qualitaetsmarke entdeckt (Klasse 1) .. und ich muss sagen die Pappe ist noch in 1a Zustand (von der Karrosse her immerhin besser als mein 91 1.1er war) ... Handhebelschaltung hatter nicht .... wer regeneriert eigentlich noch die alten 23 PS Motoren?
panne
Einträge: 125
Registriert am: 18-04-2000
geschrieben: 28-11-2000 16:15 EST Klick hier für Profil von panne Klick hier für EMail an panne Visit panne's Homepage! Eintrag bearbeiten
Probiere es mal hier:
http://mon.de/ch/Motoren/

simon
Einträge: 102
Registriert am: 13-01-2000
geschrieben: 28-11-2000 23:27 EST Klick hier für Profil von simon Eintrag bearbeiten
dumme frage:
was sind "genex"-trabis?

siju
simon

kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 29-11-2000 07:23 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
Tja, wer nen reichen Onkel im Westen hatte, der nicht wußte wohin mit der Kohle, konnte in der DDR auch einen Trabi gegen Westgeld kaufen (und nicht nur Trabis). Die Organisation dazu hieß Genex.
simon
Einträge: 102
Registriert am: 13-01-2000
geschrieben: 29-11-2000 10:18 EST Klick hier für Profil von simon Eintrag bearbeiten
GENeration EXcange?
siju
simon

Trabantfan
Einträge: 764
Registriert am: 18-03-2000
geschrieben: 29-11-2000 18:16 EST Klick hier für Profil von Trabantfan Eintrag bearbeiten
Würde mich jetzt mal echt interessieren wieviel der reiche Onkel so für einen Genex Trabi mit ner schönen Ausstattung an Westgeld
gezahlt hat.
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 29-11-2000 18:22 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
bei EBay war die tage mal ein Genex-Katalog in der Versteigerung. Kaum zu glauben, für was der übern Tisch ging:
http://cgi.ebay.de/aw-cgi/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=494176226
Little
Einträge: 1983
Registriert am: 04-09-1999
geschrieben: 29-11-2000 19:10 EST Klick hier für Profil von Little Klick hier für EMail an Little Visit Little's Homepage! Eintrag bearbeiten
der Onkel hat meines Wissens die gleiche Summe gezahlt, eben nur in DM. Dafür gab es den Trabi dann SOFORT statt nach 10 bis 15 Jahren und ALLES Zubehör und Farben, die eigentlich gerade nicht vorrätig oder möglich waren, konnte man auch sofort bekommen.
trabi
Einträge: 2249
Registriert am: 26-12-1999
geschrieben: 29-11-2000 22:39 EST Klick hier für Profil von trabi Klick hier für EMail an trabi Visit trabi's Homepage! Eintrag bearbeiten
hi, der onkel hat 1980 genau 8473 DM 32 pf (!) bezahlt. in diesem fall war es allerdings die oma mit den worten :" einen golf bekommt ihr nicht, der ist so schnell- damit fahrt ihr euch tot." so wurde mir zumindest bei vielen "family-story-abenden" berichtet. im übrigen fällt mir ein das unser willi damals schon verchromte lampenringe vorn und hinten hatte (die diskussion hatten wir doch auch schon mal oder?). die vorderen wurden 3 wochen nach kauf gegen lakierte ersetzt weil mein väterchen vergaß das er in die garage eine werkbank eingebaut hatte .
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 30-11-2000 07:54 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
außer dem von Chris angegeben Katalog gab es auch noch extra Genex-Fahrzeugkataloge - da war vom Moped bis zum Volvo so ziemlich alles drin was hier bei uns rumgefahren ist und auch in der DDR zu kaufen war (auch Volvo, Mazda, Golf, Citroen etc. gab es beispielsweise für DDR-Mark im IFA-Vertrieb!)...
und wenn jetzt gleich wieder das Gerufe nach Scans losgeht, werd ich bei Gelegenheit mal loslegen ;-)
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 30-11-2000 09:14 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Hast du eigentlich eine Bibliothek zu Hause???
naja, die Lampenringfrage kann man so sicherlich nicht beantworten. Ich vertete zwar immer noch die Meinung, daß es die Teile NIE im Werk gab und die nur "nach Feierabend" gefertigt wurden und später auch im Zubehörhandel erhältlich waren, aber Ausnahmen bestätigen ja grade in der Serienproduktion osteuropäischer Automobile immer wieder die Regel.
Eine denkbare Erklährung dieser Frage hätte ich aber evtl.. Es kann ja sein, daß der IFA-Vertrieb die Aufgabe hatte, solche Zubehör-Teile zu montieren. Die haben ja sowieso einiges zusätzlich drangebaut, Scheibenwischer, Aussenspiegel usw. wurde ja auch erst hier drangebaut. Aber langsam gehts ja mächtig ins Detail...

Rudi
Einträge: 1608
Registriert am: 06-05-2000
geschrieben: 30-11-2000 11:45 EST Klick hier für Profil von Rudi Klick hier für EMail an Rudi Visit Rudi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Mir wurde mal gesagt das die Genex-Trabis rote Gummis in den Kotflügelleisten hatten.
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 30-11-2000 17:14 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
erstens: Bibliothek sagen die einen, riesengroßer Haufen Altpapier die andern... hab ziemlich lange gesammelt und nicht wenig Aufwand damit betrieben.
zweitens: das Gerücht hab ich auch schon vernommen, allerdings gab es auch in meiner Umgebung Genex-Wagen, und die wurden ohne diese Leisten ausgeliefert: also wenn es ein Zeichen gewesen sein mag, dann auf keinen Fall generell.
TALOON
Einträge: 36
Registriert am: 13-12-2000
geschrieben: 13-12-2000 12:25 EST Klick hier für Profil von TALOON Klick hier für EMail an TALOON Eintrag bearbeiten
@rudi
wie sieht das mit den roten gummis aus? ich habe einen 75`er in gletscherblau mit roten gummis und habe mich schon mehrmals gefragt, wer auf so eine tolle farbmischung gekommen ist.

mfg taloon

Little
Einträge: 1983
Registriert am: 04-09-1999
geschrieben: 13-12-2000 17:09 EST Klick hier für Profil von Little Klick hier für EMail an Little Visit Little's Homepage! Eintrag bearbeiten
evtl. Dein Vorbesitzer?
Rudi
Einträge: 1608
Registriert am: 06-05-2000
geschrieben: 13-12-2000 17:10 EST Klick hier für Profil von Rudi Klick hier für EMail an Rudi Visit Rudi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Schau mal dort nach,der schreibt auch was über Genex und rote Leisten .http://www.trabi-harem.de/
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 14-12-2000 09:16 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Hey, mal im Ernst, (ich hoffe, ich werde jetzt nicht zu beleidigend...)
Dieser Typ geht mir schon seit geraumer Zeit auf die Nerven. Möglich, daß der alte "Ost-West-Konflikt" auch von meiner Seite wieder für Vorurteile gesorgt hat.
Aber da kommt plötzlich ein "Wessi" (Entschuldigung)in die "Szene", stellt sich mit den Worten "ICH BIN DER TRABI SULTEN" vor, und lässt sich feiern. Schaut man sich z.B. ein paar ersteigerte Produkte bei EBay an, fällt auf, daß Geld für unseren Gott offensichtlich keine Rolle spielt. Klar, mit Geld findet man auch schnell Leute, die einem seine Fahrzeuge restaurieren... Offensichtlich stehen die Fahrzeuge auch das ganze Jahr in der Scheune (nee, soll ja "Privatmuseum" heißen) und werden nie, schon gar nicht vom TrabiGott, bewegt. Der gute Mann versteht es aber sich bekannt zu machen und nutzt nun auch noch das Internet.
Mein Sultan, lass mich mit der Karawane durch die von Dir beherrschte Trabiwelt ziehen. Nimm mich in deinem Harem auf.

...und verzeihe mir mein Denken über dich. Ich bitte um Entschuldingung,

Chris601

Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 14-12-2000 09:52 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
... kann man geteilter Meinung sein, bin bisher mit ihm recht gut klargekommen, aber den Spruch mit den roten Ziergummis in Bezug auf Genex halte ich einfach nur für ein Gerücht, das ich im Übrigen auch NUR aus der Ecke Hannover vernommen bzw. gelesen habe und sonst noch nie bzw. lediglich als Zitat, so wie hier auch. Es gibt keine mir bekannte Primärliteratur, die dies belegen würde, lediglich solche unbewiesenen Behauptungen. Und es gibt viele Original-Genex-Fahrzeuge, die das Gegenteil "beweisen", auch die Kataloge zeigt keine roten/orangenen Gummis.
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 14-12-2000 10:07 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
die Gummis wurden ja auch noch bei anderen Autos verbaut. z.B. LO Bus usw. und da, wo sie halt gut gepasst haben. Wenn man in der DDR halt im Betrieb 50 Meter rote Leisten rumliegen hatte waren es halt 'ne Woche später nur noch 40. Dafür hatte man jetzt einen besonderen Trabant, den alle bewunderten. Und das war doch was!
Rudi
Einträge: 1608
Registriert am: 06-05-2000
geschrieben: 14-12-2000 10:14 EST Klick hier für Profil von Rudi Klick hier für EMail an Rudi Visit Rudi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Chris:Recht haste.Klassenbewußtsein nennt man das.
TALOON
Einträge: 36
Registriert am: 13-12-2000
geschrieben: 14-12-2000 10:48 EST Klick hier für Profil von TALOON Klick hier für EMail an TALOON Eintrag bearbeiten
habe vor 2 stunden eine mail an den sultan geschrieben und promte antwort erhalten:
Hallo Taloon ,
danke für Dein Mail, also offiziell hatten nur die Genex Fahrzeuge einen roten Keder
als Erkennungszeichen zum Beispiel für die Werkstätten, damit diese die Genex-
Wagen bevorzugt bearbeiten konnten, damit es keine Beschwerden bei den Verwandten
im Westen gab, denn diese hatten den Wagen ja mit harter Westwährung gekauft.
Es war möglich das Auto einfach und aber auch mit allen Extras zu bestellen, ohne daß es sich auf die Wartezeit auswirkte. Die allermeisten wurden in der jeweilig besten Ausstattung,
die möglich war, ausgeliefert. Später, ich weis nicht genau wann , wurde das mit dem
roten Keder aufgegeben, weil es unsozialistisch war. Aber als Zubehör und zur Dekoration
gab es den roten Keder meines Wissens nicht zu kaufen. Erst nach der Wende und bis
heute gibt es ihn frei im Zubehör wie auch in weiß, blau und anderen Farben !
Mit freundlichen römmtömmtömm Grüßen
J-H.Wehmer

danke also erstmal an alle die mir geantwortet haben, ich werde mal den vorbesitzer fragen fahren (wird ein ereignissreiches wochenende...)

mfg taloon

Ps: schönen gruß an philipp, den alten wessi !


kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 14-12-2000 10:56 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
Das mit dem "Erkennungszeichen" klingt ja abenteuerlich! Ich kann mich gut erinnern, daß unser Erst-68er damals auch rote Keder hatte, und der war nun wirklich kein Genex-Teil!
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 14-12-2000 11:27 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
einfach nur Gerüchte, mehr nicht. Wenn es ein Erkennungszeichen für Werkstätten hätte sein sollen, so hätten das ja zumindest die Werkstattmitarbeiter wissen müssen bzw. sollen (jedenfalls ist das für mich eine relativ logische Voraussetzung). Schriftliche Mitteilung(en) über solch einen Unsinn gab es NIE. Und komischerweise kann sich auch kein Werkstattmitarbeiter oder -Inhaber, den ich kenne, an sowas erinnern. Hab schon vor längerer Zeit nach dem Wahrheitsgehalt solcher blödsinnigen Behauptungen gesucht und bisher NICHTS dafürsprechendes gefunden.
kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 14-12-2000 12:50 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
Also ich würde vermuten, die mit den roten Kedergummis waren speziell für Parteisekretäre und MFS-Angehörige gebaut und kamen dann erst völlig verwanzt in Privatbesitz.
OJ
Einträge: 620
Registriert am: 05-01-2000
geschrieben: 14-12-2000 19:10 EST Klick hier für Profil von OJ Klick hier für EMail an OJ Eintrag bearbeiten
Jaja, da haben viele dann "ROT" gesehen!
TALOON
Einträge: 36
Registriert am: 13-12-2000
geschrieben: 19-12-2000 19:59 EST Klick hier für Profil von TALOON Klick hier für EMail an TALOON Eintrag bearbeiten
hallo
habe wegen den gummis gefragt.er ist kein genex fahrzeug(habe auch noch ehemalige pgh motor angehörige gefragt) und hatte die gummis vom erstbesitzer verpasst bekommen.

mfg taloon

Und damit es jeden erst recht wirrig wird: Mitte neunziger Jahren habe ich mir hier in den Niederlanden mal einen (grau)weißen 66er Kombi angeschaut (der hier damals normal durch den offiziellen Importeur verkauft worden ist, hatte auch originalen Kennzeichenschilder, aber der Brief wurde schon april '89 beim NL-FahrzeugAmt eingeliefert).
Was mir sofort an den Wagen auffiel, waren eben die rote Kedergummis. Ich kann mich leider nicht erinnern, od die durch etwas rotes in der sonnst noch original grau-weißer Innenausstattung unterstütz wurden. Die Fahrgestellnummer war *1517826*. Mehr weiß ich eben auch nicht.
OJ
Einträge: 620
Registriert am: 05-01-2000
geschrieben: 21-12-2000 01:04 EST Klick hier für Profil von OJ Klick hier für EMail an OJ Eintrag bearbeiten
Ich würd da gar nicht so sehr rumforschen, wir haben auch einen mit roten Kedergummis(umgebauter 500 auf 601) . Damals wurde alles verbaut, auch sachen vom LO oder sonstwas, man war froh, wenn man was kriegte und da man so lange warten mußte, wurden etliche Trabis durch zusammenflicken neugeboren (neue Papiere).
Beziehungen waren auch damals schon ein nützliches hilfsmittel.
Bewerte diesen Beitrag:
There are no replies made for this post yet.
Image

Jan Hennemann

Hauptstr. 64 08459 Neukirchen

Telefon

+49 1590 17 17 571

Sprechzeiten

Mo. - Fr.: 16-19 Uhr

Über den Retrokanal

Seit März 2022 gibt es den Retrokanal auf YouTube und hätte nie gedacht, dass sich der Kanal so schnell entwickelt. Umso mehr freue mich über die vielen informativen Kommentare und die netten Menschen, die diesen Kanal ausmachen. Die Videos werden meistens im Interview / Doku Style erstellt und sind gespickt mit Informationen rund um VEB IFA Erzeugnisse wie zum Beispiel den Trabant, Wartburg, W50 und hoffentlich noch viele weitere Oldtimer aus Ost und auch West.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen hier im TrabantForum / Retrokanal nur Cookies die essenziell für den Betrieb der Seite notwendig sind. Wir binden auch YouTube Videos ein, was Sie auch ablehnen können, dann sehen Sie aber keine Videos auf der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich auch nicht mehr alle weiteren Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.