Das TrabantForum

Schön, dass du da bist!

  Donnerstag, 24. November 2022
  0 Antworten
  407 Visits
  Abonnieren
Beppo
Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000
geschrieben: 26-11-2000 20:09 EST Klick hier für das Profil von Beppo Klick hier fü eine EMail an Beppo Besuche Beppo's Homepage! Eintrag bearbeiten
Laut Whims ist zum Abziehen der Nabe an der Vorderachse dieser kleine Abzieher zu verwenden, der in die Nut (Rille) in Nabenmitte greift. Meine Frage: Geht zum Abziehen auch der große Abzieher (Kegelform mit Befestigung an den Bolzen für die Radmuttern) ? Ich habe nämlich nur diesen, und theoretisch müßte über die Radbolzen und Trommel doch auch die Nabe abgezogen werden.
[Bearbeitet von Beppo (26-11-2000 - 20:09)]

Boegi
Einträge: 102
Registriert am: 01-07-2000
geschrieben: 26-11-2000 20:37 EST Klick hier für Profil von Boegi Klick hier für EMail an Boegi Visit Boegi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Ja, der große geht auch, damit geht dann auch die Nabe runter, ist gar kein Problem.
Christian
Little
Einträge: 1983
Registriert am: 04-09-1999
geschrieben: 26-11-2000 21:30 EST Klick hier für Profil von Little Klick hier für EMail an Little Visit Little's Homepage! Eintrag bearbeiten
Das ist Baujahrabhängig und ein Abzieher wird nur für die alten Antriebe benötigt.
kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 27-11-2000 08:08 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
...oder aber wenn sie recht fest sitzen. Der große Abzieher ist zwar etwas umständlicher, aber eigentlich besser. Ich hab früher mit dem kleinen die Erfahrung gemacht, daß er über die Wulst rutschen konnte. Irgendwann war die Nut im Abzieher dann vergriesgnaddelt und das Ding Schrott.
Abzieher vorne brauchst Du normalerweise ab Einsatz der 6-Kugel-Gleichlaufwelle mit Tripode (etwa ab 83) nicht mehr, hinten ab Einsatz des zylindrischen Achststumpfes.
Little
Einträge: 1983
Registriert am: 04-09-1999
geschrieben: 27-11-2000 09:38 EST Klick hier für Profil von Little Klick hier für EMail an Little Visit Little's Homepage! Eintrag bearbeiten
"...oder aber wenn sie recht fest sitzen"
Der große Abzieher stützt sich am antrieb ab und dieser rutscht in richtung Getriebe.
Deshalb ist der Abzieher bei neuer Ausführung der Antriebe vorn nach meiner Erfahrung nicht zu verwenden.

Beppo
Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000
geschrieben: 27-11-2000 11:56 EST Klick hier für Profil von Beppo Klick hier für EMail an Beppo Visit Beppo's Homepage! Eintrag bearbeiten
Ich habe noch die alten Gelenkwellen drin. Also kann ich den großen Abzieher nehmen, oder kann da den Antrieben was passieren ? *littlemichwiederdurcheinanderbringentun*
kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 27-11-2000 12:03 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
---->Little, wenn sich die Achse etwas nach innen schiebt (falls sie im Schrägrillenlager klemmt, und das kommt vor), geht die Trommel mit Nabe anschließend auch leichter runter. Aber Du hast recht, daß das Abziehrinzip dann nicht mehr ganz das ursprünglich vorgsehene ist.
---->Beppo, bei Kreuzgelenken und fester Achse wie bei Dir kannst Du den großen Abzieher problemlos nehmen!

Beppo
Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000
geschrieben: 27-11-2000 20:43 EST Klick hier für Profil von Beppo Klick hier für EMail an Beppo Visit Beppo's Homepage! Eintrag bearbeiten
@Little, stützt sich der kleine Abzieher über die Schraube in der Mitte (laut Zeichnung im Whims) nicht auch genauso ab wie der Große ?
Ich muß das alles mal auseinander nehmen und "learning by doing" machen. Aber immer mit der Ruhe.
Little
Einträge: 1983
Registriert am: 04-09-1999
geschrieben: 27-11-2000 23:47 EST Klick hier für Profil von Little Klick hier für EMail an Little Visit Little's Homepage! Eintrag bearbeiten
den kleinen hat ich noch nicht in der hand.
und kupy, als ich mal versuchsweise den großen bei neuen antrieben an der VA getestet habe, hat sich der antrieb solange in richtung getriebe drücken lassen, bis die schraube vom abzieher bis anschlag drin war und die trommel NICHT ab.

Trabantfan
Einträge: 764
Registriert am: 18-03-2000
geschrieben: 28-11-2000 12:40 EST Klick hier für Profil von Trabantfan Eintrag bearbeiten
Der große Abzieher hat noch den Vorteil, daß man die alten(mit der Schwulst) und neuen Bremstrommeln abziehen kann.
kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 28-11-2000 07:06 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
--->Little: andere Leute, andere Erfahrungen... Wie man also sieht, geht auch die Zylindernabe nicht problemlos runter bzw. raus.
Falls Du mal einen vergriesgnaddelten kleinen Abzieher sehen willst: ich bringe ihn Dir gerne mal mit.
Die Abstützpunkte für die Zentralschraube sind natürlich die selben.
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 28-11-2000 07:25 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Weiß nicht mehr 100%ig, ist schon lange her, ich denke aber auch, mal den großen Abzieher mit Gleichlaufgelenkwellen (neue Antriebe) erfolgreich angewand zu haben...
In den letzten Jahren war der aber einfach nicht nötig, in der Regel flutschts... (bitte keine Hintergedanken )
Stellt sich aber die Frage: Kann man bei den Neuen Antrieben (die sind in der Radnabe nicht fest) evtl was zerstören (Radlager Kugelgelenk oder wie das heißt...)

kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 28-11-2000 09:48 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
Wenn man ohne Gefühl brutal auf die Achse schlägt, sollen es Spezialisten schon geschafft haben, die Antriebswelle mit der Tripode durch den Lagerbecher im Getriebe gedrückt zu haben...
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 28-11-2000 10:28 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Auuuuaaa !
OJ
Einträge: 620
Registriert am: 05-01-2000
geschrieben: 28-11-2000 20:13 EST Klick hier für Profil von OJ Klick hier für EMail an OJ Eintrag bearbeiten
Und wenn man die weit genug durchdrückt, hat man ne Differentialsperre am Trabi!
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 30-11-2000 09:18 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Aber NUR 'ne Differentialsperre und keinen Antrieb mehr. Ob das im Sinne des Erfinders ist?
OJ
Einträge: 620
Registriert am: 05-01-2000
geschrieben: 30-11-2000 09:25 EST Klick hier für Profil von OJ Klick hier für EMail an OJ Eintrag bearbeiten
Oder zumindest nur auf der Seite einen Antrieb, wo nicht der Abzieher anliegt.
Bewerte diesen Beitrag:
There are no replies made for this post yet.
Image

Jan Hennemann

Hauptstr. 64 08459 Neukirchen

Telefon

+49 1590 17 17 571

Sprechzeiten

Mo. - Fr.: 16-19 Uhr

Über den Retrokanal

Seit März 2022 gibt es den Retrokanal auf YouTube und hätte nie gedacht, dass sich der Kanal so schnell entwickelt. Umso mehr freue mich über die vielen informativen Kommentare und die netten Menschen, die diesen Kanal ausmachen. Die Videos werden meistens im Interview / Doku Style erstellt und sind gespickt mit Informationen rund um VEB IFA Erzeugnisse wie zum Beispiel den Trabant, Wartburg, W50 und hoffentlich noch viele weitere Oldtimer aus Ost und auch West.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen hier im TrabantForum / Retrokanal nur Cookies die essenziell für den Betrieb der Seite notwendig sind. Wir binden auch YouTube Videos ein, was Sie auch ablehnen können, dann sehen Sie aber keine Videos auf der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich auch nicht mehr alle weiteren Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.