Das TrabantForum

Schön, dass du da bist!

  Mittwoch, 23. November 2022
  0 Antworten
  172 Visits
  Abonnieren
Wo lasst ihr eigentlich alle eure Trabis lackieren? Kann man die irgendwo günstiger lackieren als in der Lackiererei???
Rudi
Einträge: 1608
Registriert am: 06-05-2000
geschrieben: 13-10-2000 19:02 EST Klick hier für Profil von Rudi Klick hier für EMail an Rudi Visit Rudi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Ja selber machen.Nein im ernst gibt es bei dir nicht ne Lackierei die das nach "Feierabend macht",ich bezahle bei meinen Lacker ,ohne Vorarbeiten 300,-DM.Bei "kein Showfahrzeug" mache ich es auch selber,vorrausetzung du hast eine Garage und gute Nachbarn.
Little
Einträge: 1983
Registriert am: 04-09-1999
geschrieben: 14-10-2000 01:07 EST Klick hier für Profil von Little Klick hier für EMail an Little Visit Little's Homepage! Eintrag bearbeiten
Also von 300 bis 3000 habe ich schon alles gesehen und selber getestet. Ich kann von meinen Erfahrungen nur berichten, daß man den Preis der Lackierung in der Regel schon von weiten sieht.
Ich habe meinen fertig gespachtelt und grob geschliffen in die Lacke gebracht und der Lackierer hat nochmal ne ganze Woche gespachtelt und geschliffen und das will ja auch irgendwie bezahlt sein. Und hinterher habe ich noch jede Menge Stellen gefunden, wo ich dachte, daß hättest du auch noch machen können.
2250 DM hats gekostet und billiger kommst Du nur, wenn Du einen Lackierer zum Kumpel hast, dem Du im Gegenzug die Bude vorrichtest. Ich will damit nur sagen, daß man nichts geschenkt bekommt, auch wenn es erst mal "billig" ist.
Und von einer billigen und einfachen "Garagenlackierung" kann ich nur warnen, denn was nützt Dir die schönste Farbe, wenn Du Dich mit der Pappe nicht zum Treffen getrauen kannst oder dort dann nur schief angesehen wirst. Beispiele gibt es genügend.
Die meisten Pappen dieser Sorte werden alsbald gegen einen Golf getauscht oder bekommen nach einem halben Jahr dann eine ordentliche Lackierung.
t bird fan
Einträge: 125
Registriert am: 07-09-2000
geschrieben: 14-10-2000 18:21 EST Klick hier für Profil von t bird fan Klick hier für EMail an t bird fan Eintrag bearbeiten
wobei zu erwähnen ist,daß so mancher trabi mit cellulitis (orangenhaut) auf die welt gekommen ist (schluuuuuchtz).ein perfekt lackierter ist also mit sicherheit nicht original (stellt euch mal einen rolls royce mit schluderiger lackierung vor........
Joost
Einträge: 395
Registriert am: 16-09-1999
geschrieben: 14-10-2000 18:51 EST Klick hier für Profil von Joost Eintrag bearbeiten
Kann Little da nur beistimmen.
Man kann höchstens versuchen die schwitzstundenreiche Vorarbeit in Überlegung mit der Fachmeister selber zu machen. Ein Lackierer der seinen guten Ruf schätzt, wird sich jedoch verweigern einen schlecht vorbearbeitete Wagen zu Lackieren. Und dazu hat er alle Grund.
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 16-10-2000 09:09 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Jaja, mit der Bemerkung "könn' se den nich schwarz lackieren" sollte man wirklich vorsichtig sein, zum einen läuft man Gefahr, daß man ihn tatsächlich schwarz zurückbekommt zum anderen hat man vielleicht 1000Mark "gespart" hat aber keinerlei Garantieleistung und bei einem trabi wird man sich da auch sicher keine Mühe geben... Wenn es sich allerdings um eine Auftragsarbeit handelt steht schließlich auch der Gute Ruf der Lackiererei auf dem Spiel und auf der Quittung.
Joost
Einträge: 395
Registriert am: 16-09-1999
geschrieben: 16-10-2000 15:28 EST Klick hier für Profil von Joost Eintrag bearbeiten
Hinzu sei noch bemerkt, daß es bequeme und schwierige Farben gibt. (Schwarz-)Metallic zB ist eins der schierigsten Farben.
Aus der gleiche Grund sind die werksoriginale Farben so grau-pastelartig, oder wie man's auch nennen will. Da die bereits lackierte Karossen im Werk noch ziemlich viel hin und her geschoben wurden, kam oft ein kleiner Kratzer drauf. Bei den gängigen Originalfarben läßt sich sowas leicht reparieren; Ferrarirot ist da schon erheblich schieriger.
Die DDR-Chemie war durchaus im Stande allerhand üppige Farben herzustellen -es hat ab Werk ja auch einige rote Trabis gegeben- aber in der Praxis waren die bekannte Farben eben bequemer.
Alex Fritz
Einträge: 18
Registriert am: 15-04-2000
geschrieben: 19-11-2000 13:35 EST Klick hier für Profil von Alex Fritz Klick hier für EMail an Alex Fritz Visit Alex Fritz's Homepage! Eintrag bearbeiten
Meine erfahrung:
Das ist sehr wichtig fuer duroplast - grundieren ihres Trabant mit der speziell produkt HS 150 polyurethane fueller von GLASURIT oder STANDOX.
(Diese produkt ist aber sehr hart und damit sehr arbeitintensiv fuer der lackierer )

Der preise (im Mazedonien):
600 DM fuer das GLASURIT farben, materialen und inklusiv der speziell GLASURIT HS 150 gruendfueller - imperativ fuer grundieren DUROPLAST teile.

Dann ich bezahlt 200 DM an eine lackierer - freund, wer weisst arbeiten mit GLASURIT wasserfarben und voila ) - der Trabant ist show-fertig :-)




t bird fan
Einträge: 125
Registriert am: 07-09-2000
geschrieben: 20-11-2000 17:32 EST Klick hier für Profil von t bird fan Klick hier für EMail an t bird fan Eintrag bearbeiten
meine trabilackierung hat in ungarn inklusive allem(auch grundierung)370 DM gekostet.ist nicht perfekt,reicht mir aber völlig.
Rudi
Einträge: 1608
Registriert am: 06-05-2000
geschrieben: 20-11-2000 18:03 EST Klick hier für Profil von Rudi Klick hier für EMail an Rudi Visit Rudi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Nu kann aber nicht jeder extra nach Ungarn fahren.Und wenn du die Unkosten dazu rechnest kannst du auch hier Lackieren lassen.
Beppo
Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000
geschrieben: 29-11-2000 19:47 EST Klick hier für Profil von Beppo Klick hier für EMail an Beppo Visit Beppo's Homepage! Eintrag bearbeiten
Hat jemand einen Tip für mich, ob man die Ummantelung des Krümmers, den Vor- und Nachschalldämpfer und ähnliche "hitzegeplagte" Teile sinnvoll mit Farbe schützen kann ? Wenn das im Motorraum auch noch gut aussehen würde, wäre das Spitze. Wenn ja, welche spezielle Farbe ?
Gibt es außerdem gute Tips in Bezug auf Silikon, Spachtel, Grundierung usw., das heißt Hinweise auf besonders geeignete Sorten und Produkte ?
t bird fan
Einträge: 125
Registriert am: 07-09-2000
geschrieben: 29-11-2000 20:07 EST Klick hier für Profil von t bird fan Klick hier für EMail an t bird fan Eintrag bearbeiten
am billigsten geht es mit silberbronxe.ich habe jetzt motor und getriebe von meinem trabi lackiert(vorsicht alu,spezialgrundierung nicht vergessen,bröckelt sonst ab),die farben aus der spraydose habe von einem amishop(mike and franks),12 DM per stück(amerikanische farbe).die gibt es auch für auspuffteile,manchmal findet man derartige farben auch in baumarkt oder im autobedarfsladen.
Bewerte diesen Beitrag:
There are no replies made for this post yet.
Image

Jan Hennemann

Hauptstr. 64 08459 Neukirchen

Telefon

+49 1590 17 17 571

Sprechzeiten

Mo. - Fr.: 16-19 Uhr

Über den Retrokanal

Seit März 2022 gibt es den Retrokanal auf YouTube und hätte nie gedacht, dass sich der Kanal so schnell entwickelt. Umso mehr freue mich über die vielen informativen Kommentare und die netten Menschen, die diesen Kanal ausmachen. Die Videos werden meistens im Interview / Doku Style erstellt und sind gespickt mit Informationen rund um VEB IFA Erzeugnisse wie zum Beispiel den Trabant, Wartburg, W50 und hoffentlich noch viele weitere Oldtimer aus Ost und auch West.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen hier im TrabantForum / Retrokanal nur Cookies die essenziell für den Betrieb der Seite notwendig sind. Wir binden auch YouTube Videos ein, was Sie auch ablehnen können, dann sehen Sie aber keine Videos auf der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich auch nicht mehr alle weiteren Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.