Das TrabantForum

Schön, dass du da bist!

  Donnerstag, 24. November 2022
  0 Antworten
  456 Visits
  Abonnieren
Grg
Einträge: 43
Registriert am: 23-11-2000
geschrieben: 29-11-2000 12:47 EST Klick hier für das Profil von Grg Klick hier fü eine EMail an Grg Besuche Grg's Homepage! Eintrag bearbeiten
Hallo Trabi-Freunde!
Mein erster Trabi hatte in den Fahrzeugpapieren den Typ TLS, nun, ich habe noch nie von diese Bezeichnung gehört.
Hier in Ungarn hatte ich auch schon Bezeichnung 601H (war kein Hycomat)und 601X gesehen, leider nur von Aussen, so weiss ich nicht wass in den Papieren stand.
Vor kurzem habe ich aber ein Schaltplan für den 601X gesehen, de identisch mit den Plan für den de Luxe modell war. Also jetzt weiss ich nicht mehr wass ich denken soll, den so weit ich es wiess hatten die de Luxe modelle die aufschrift "601S de Luxe" und nicht "601X".

Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 29-11-2000 13:33 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
es gab auch "de luxe" (in den Papieren: 601X oder nur 601 oder 601L bzw. 601K und noch einige andere Varianten), zumindest in den 70ern und Anfang der 80er, später dann - neben Standard und Sonderwunsch nur noch "S de luxe" (in den Papieren: 601LX bzw. 601KX). Was TLS sein soll kann ich im Moment nicht sagen, wäre mir neu... LS wäre eventuell auf Limousine und Sonderwunsch zurückzuführen, aber das T kommt mir fehl am Platze vor. Ist es ein Original-Brief oder einer, der später angefertigt wurde? Da stehen nämlich manchmal sehr sehr sehr falsche Dinge drin, ich habe schon Angaben von Fahrzeuglänge 1mm oder Zulässigem Gesamtgewicht 1kg bis zu falschen Codes für den Fahrzeugtyp gesehen... insofern könnte es sich bei nachgefertigtem Brief einfach um nen Tipp-Fehler bzw. eine falsche geschätzte Angabe des Sachverständigen handeln... Im (abschließend vorliegenden und nicht erweiterbaren) Verzeichnis des KBA für Typschlüssel der Fabrikate Sachsenring Trabant jedenfalls gibt es kein TLS!
OJ
Einträge: 620
Registriert am: 05-01-2000
geschrieben: 29-11-2000 15:35 EST Klick hier für Profil von OJ Klick hier für EMail an OJ Eintrag bearbeiten
Kann die Erfahrung mit den Zulassungsstellen teilen, beim Fahrzeugbrief von Ost auf West sind da die abendteuerlichsten Sachen passiert!
Grg
Einträge: 43
Registriert am: 23-11-2000
geschrieben: 30-11-2000 05:34 EST Klick hier für Profil von Grg Klick hier für EMail an Grg Visit Grg's Homepage! Eintrag bearbeiten
Da ich der Drittbesitzer von den TLS Trabi ear, kann es gut möglich sein dass es sich um ein tippfehler handelte.
OJ
Einträge: 620
Registriert am: 05-01-2000
geschrieben: 30-11-2000 09:27 EST Klick hier für Profil von OJ Klick hier für EMail an OJ Eintrag bearbeiten
Frühaufsteher oder SpätinBettgeher?
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 30-11-2000 10:59 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
ist vielleicht aus T rabant (601) LS entstanden...
die gängigen Typen waren:
P601A Kübel
P601L Limousine
P601LS Limo. Sonderwunsch
P601LX Limo. de luxe
P601K Kombi
P601KS Kombi Sonderwunsch
P601KX Kombi de luxe
P601H Hycomat

was vergessen?

Hinten am Trabi-Hintern gab es nur die Bezeichnungen beim 601:

"Trabant 601" Ganz einfache Ausführung. ab Mitte der 80er fast gar nicht mehr produziert. Ganz selten anzutreffen bei den üblichen 87-89ern (hab ich aber auch schon gesehen)
"Trabant 601S" das übliche, mit kleinen Sonderwünschen wie beispielsweise beheitzbarer Heckscheibe oder Rückfahrscheinwerfer.
"Trabant 601 deluxe" nur in den früheren Baujahren. Später nur noch:
"Trabant 601S deluxe" der mit Delux-Paket das beinhaltete in den neueren Baujahren: Zweiklang Fanfahre, beheizbare Heckscheibe, Reserve-Anzeige Nebelscheinwerfer, Nebelschlussleuchte, Rückfahrscheinwerfer, Ausstellfenster hinten, ggf. Glashubdach.
"Trabant 601 H" Hycomat (stand das wirklich am Auto dran?

Es gab auch früher schon die Bezeichnung
"Trabant 601X" eine definitive Angabe der Bedeutung kenne ich aber noch nicht. Die Vermutungen gehen auf: "deluxe" ohne "S", Genex, bis hin zu "Proto-Typen", die neue Ausstattungs-Komponenten enthielten, die noch nicht zugeordnet waren (?) evtl auch Export (?)...

Andere Meinungen ?

[Bearbeitet von Chris601 (30-11-2000 - 10:59)]

Grg
Einträge: 43
Registriert am: 23-11-2000
geschrieben: 30-11-2000 09:37 EST Klick hier für Profil von Grg Klick hier für EMail an Grg Visit Grg's Homepage! Eintrag bearbeiten
OJ-:
Frühaufsteher :-)
Michael Kastl
Einträge: 360
Registriert am: 07-09-1999
geschrieben: 30-11-2000 10:02 EST Klick hier für Profil von Michael Kastl Klick hier für EMail an Michael Kastl Visit Michael Kastl's Homepage! Eintrag bearbeiten
Zu dem "601-X":
Ein Kumpel von mir hat in seiner Kramkiste ein Alu-Schild 601-X. Vielleicht hängt das ja irgendwie zusammen. Hab schon viele Trabis gesehen mit Alu-Schildern. Waren die ab Werk, oder war das der private sozialistische Produktionsüberschuss?

Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 30-11-2000 10:48 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
Die PlasteTeile sind erst Ende der 70er gekommen. vorher gabs Alu. 601X in Alu hab ich aber auch noch nich gesehen... Da würde ich auf "deluxe" ohne "S" tippen. Das erscheint mir am wahrscheinlichsten...
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 30-11-2000 17:23 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
wobei aber anzumerken wäre, daß der 601 de luxe auch genau diesen (also "601 de luxe")Schriftzug am Heck hatte, früher in Alu und dann später in Plaste, bis er so ca. 1979 oder 1980 oder so eingestellt wurde und es nur noch den 601 S de luxe gab...
aber es gab auch andere Merkwürdigkeiten, in einer Betriebsanleitung, irgendwann Ende der 60er Jahre, ist ein Bild mit Heckansicht, darauf ist eindeutig das Schild "602" zu erkennen... in der nächsten Auflage sieht man dann wieder 601... was das wohl bedeuten sollte???
[Bearbeitet von Andre (30-11-2000 - 17:23)]

MTLE
Einträge: 275
Registriert am: 05-10-1999
geschrieben: 30-11-2000 18:09 EST Klick hier für Profil von MTLE Klick hier für EMail an MTLE Visit MTLE's Homepage! Eintrag bearbeiten
Ich besitze selbst eine handvoll 601X Schriftzüge. Leider konnte mit bisher auch noch niemand genau sagen, worum es sich dabei handelt. Vermutlich soll es sich um eine eXportversion handeln.
MTLE
Einträge: 275
Registriert am: 05-10-1999
geschrieben: 30-11-2000 18:13 EST Klick hier für Profil von MTLE Klick hier für EMail an MTLE Visit MTLE's Homepage! Eintrag bearbeiten
Meine "X"e sind aus Plaste, ich bin mir nicht sicher ob sie original DDR-Produktion sind, da müsste ich erst nachschauen.
Rudi
Einträge: 1608
Registriert am: 06-05-2000
geschrieben: 30-11-2000 18:50 EST Klick hier für Profil von Rudi Klick hier für EMail an Rudi Visit Rudi's Homepage! Eintrag bearbeiten
MTLE: Kannst du mir nicht einen Schriftzug verkaufen,Wo du doch mehrere hast.
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 30-11-2000 20:21 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
ach, wenn das die Plaste-Dinger sind, die gab es ca. ab 1990... standen damals sogar im Katalog von FTS noch drin, der wurde ja zum ersten und zweiten Trabitreffen in Zwickau zumindest noch unters Volk verteilt...
Chris601
Einträge: 9764
Registriert am: 19-11-1999
geschrieben: 30-11-2000 23:12 EST Klick hier für Profil von Chris601 Klick hier für EMail an Chris601 Visit Chris601's Homepage! Eintrag bearbeiten
in Ungarn werden die 601X auch wieder produziert. Dnzer verkauft se auch noch.
Andre: das 602 Bild würde mich mal interessieren
Chiba
Einträge: 338
Registriert am: 15-04-2000
geschrieben: 01-12-2000 15:02 EST Klick hier für Profil von Chiba Klick hier für EMail an Chiba Eintrag bearbeiten
Ich habe einen ehemaligen Hycomat, den wir auf Schaltgetriebe umgebaut haben.
In meinen Papieren sthet als Typbezeichnung P 601 L ist das nun korrekt?
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 27-12-2000 16:58 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
also wenn Dein Ex-Hycomat ne Limousine ist, dann würde ich das schon für korrekt halten. andernfalls - beim Universal, der ja bekanntlich "K"(ombi) heißt, müßte dann ein Buchstabe daneben herhalten... aber man vergreift sich ja schnell mal im Alphabet ;-)
So, und vor Silvester soll man ja bekanntlich möglichst viele Schulden begleichen, auch "Arbeitsschulden" abarbeiten... hier also das versprochene Bild vom "602" aus der original-Betriebsanleitung - wie ich inzwischen festgestellt habe, findet sich dieses Bild übrigens (in zwei verschiedenen Versionen) fast sieben oder acht Jahre (und entsprechend viele Auflagen lang) in den Betriebsanleitungen der 601er... bis ca. 1971/72!!! Dann erst war wieder das Schild "601" zu lesen.

http://albums.photopoint.com/j/View?u=1350270&a=10054097&p=36263997&Sequence=0&res=high


Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 27-12-2000 17:05 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
ach Chris... hab eben erst Deine Liste da oben etwas genauer angeschaut... Du hast was vergessen - den 601F (Forst).. denn den Kübel gab es am häufigsten als 601A und 601F (die Betriebsanleitung des Kübel hieß daher schon in der Standard-Variante "A+F"). Von den zivilen 601er Tramps (ich kenne da einen Tauchklub der sowas hatte, viele sind auch exportiert worden, bei der GST gab es neben den grünen Kübeln auch zivile Tramps... und auch ein paar Privatleute hatten sowas) weiß ich die genaue Bezeichnung nicht, aber A oder F wars wohl eher nicht.
und den Hycomat hat man nicht an Hand des Schriftzuges am Heck (Ausnahme: erste Hycomaten der 60er Jahre) erkannt, sondern am roten Aufkleber auf der Heckscheibe!

thomasp
Einträge: 5
Registriert am: 25-03-2002
geschrieben: 30-03-2002 23:57 EST Klick hier für Profil von thomasp Klick hier für EMail an thomasp Eintrag bearbeiten
also ich hab einen papyrusweißen mit gletscherblauem dach von 1/89. im brief und a. d. plakette steht P601L. und weil hinten kein schild dran ist, weiß ich nu auch nich ob 601S oder deluxe. kann mir einer sagen, wo die farbnummer steht?
Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 31-03-2002 12:45 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
wenn es eine L mit Zweifarblackierung ist, dann dürfte am Heck das 601S ranpassen. die Löchlein für das "de luxe" sollten wegen Abwesenheit hingegen nicht genutzt werden können.
Die Farbnr. steht im Brief in Zeile 32 neben der Erstzulassung.
das moss
Einträge: 7780
Registriert am: 20-03-2001
geschrieben: 31-03-2002 18:13 EST Klick hier für Profil von das moss Klick hier für EMail an das moss Visit das moss's Homepage! Eintrag bearbeiten
das Alu wurde im Juli 73 vom Plaste abgelöst, und der der S de luxe kam am 1. März 1978 mit dem sogenannten Elektro- und und Innenraum- Finish- Paket
Es gab bei den alten Hycos den 601-H- Schriftzug in Alu, dann Ende der 60er wurde dazu übergegangen ganz normal nach Ausstattungsvariante ( Standard(kanns nicht viele gegeben haben) S und de luxe und dann S de luxe)
Die meisten die ich bisher gesehen habe waren S gewesen.
Allgemein gilt das die Hycos sich mit dem Hycomat-Aufkleber identifiziert haben.
[Bearbeitet von das moss (31-03-2002 - 18:13)]

Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 31-03-2002 21:20 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
allerdings gab es bis 79 auch noch den "de luxe" (ohne S) gleichzeitig als Variante... den hat meine Oma damals (Mai 79) wegen des Preisvorteils gekauft. hatte zum Beispiel Chromstoßstangen, aber keine RFS/NSL, mit S-Armaturenbrett aber nur Statikgurte etc. etc.
das moss
Einträge: 7780
Registriert am: 20-03-2001
geschrieben: 01-04-2002 19:44 EST Klick hier für Profil von das moss Klick hier für EMail an das moss Visit das moss's Homepage! Eintrag bearbeiten
Grünau, die Übergänge waren ja fließend, aber es mußte doch einen Termin geben mit dem man in der Brigade feierlich auf weitere Erfolge im Vorranbringen der sozialistische Produktion antstoßen konnte....zumal der Tag der Armee doch politisch "äußerst wertvoll" war!
phi
Einträge: 2809
Registriert am: 08-03-2000
geschrieben: 01-04-2002 20:41 EST Klick hier für Profil von phi Visit phi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Wenn wir grad bei den Buchstabenrätseln sind: was bedeutet TGL? Ist auch überall an den Trabiteilen zu lesen, jemand hat mir mal gesagt, das sei etwas wie DIN. Aber was wird mit TGL abgekürzt?
thomasp
Einträge: 5
Registriert am: 25-03-2002
geschrieben: 03-04-2002 12:43 EST Klick hier für Profil von thomasp Klick hier für EMail an thomasp Eintrag bearbeiten
Also im brief steht hinter der erstzulassung nur "0/5". aber ich glaube kaum dass das die farbnummer ist. eigentlich soll er ja papyrusweiß sein. aber das papyrus von ATU (68107 oder 68108) sieht mir einfach zu dunkel aus.
das togaweiß hingegen scheint wieder zu hell.
aber trotzdem danke für eure hilfe.
kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 03-04-2002 06:50 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
TGL: technische Güte- und Lieferbedingungen. Im Wesen den DIN ähnlich. Beschreiben Normierungen, Standardisierungen und Bauformen. Alles klar?
trabi
Einträge: 2249
Registriert am: 26-12-1999
geschrieben: 03-04-2002 21:48 EST Klick hier für Profil von trabi Klick hier für EMail an trabi Visit trabi's Homepage! Eintrag bearbeiten
mit dem unterschied das die tgl wesentlich ausführlicher war als diese wischiwaschi din.
alle baubetriebe mit denen ich schon zu tun hatte arbeiten insgeheim noch nach tgl und schreiben nur din.
phi
Einträge: 2809
Registriert am: 08-03-2000
geschrieben: 06-05-2004 09:47 EST Klick hier für Profil von phi Visit phi's Homepage! Eintrag bearbeiten
Die Auflösung für 601-X könnte möglicherweise folgendes sein:
Ganz zum Schluss hiessen die de-Luxe nur noch "X". So steht es zumindest in einer Betriebsanleitung, die ich hier habe. Muss mal das Datum etc. nachschauen. Jedenfalls ist es wohl die letzte Ausgabe der Betriebsanleitung für den 601er...
Etwas helleres Blau auf dem Titel und eine serifenlose Schrift (ähnlich Arial)!

Falls Interesse, werde ich mal was scannen!



Fragt sich nur noch, wie die von Michael Kastl erwähnten Alu-"601-X" in den Umlauf gekommen sind.
[Bearbeitet von phi (06-05-2004 - 09:47)]

phi
Einträge: 2809
Registriert am: 08-03-2000
geschrieben: 06-05-2004 10:02 EST Klick hier für Profil von phi Visit phi's Homepage! Eintrag bearbeiten
'ne andere Frage zu den Schriftzügen:
Kann man eigentlich ein DDR-Schriftzug von einem Nachbau generell an der EVP + "PP-Auma"-Prägung erkennen?

kupy
Einträge: 7563
Registriert am: 11-10-1999
geschrieben: 06-05-2004 10:16 EST Klick hier für Profil von kupy Klick hier für EMail an kupy Eintrag bearbeiten
Da wäre ich vorsichtig, denn üblicherweise sind nur die Formen weiterverwendet, aber nicht verändert worden. So kann z.B. auch passieren, daß scheinbare ETZ-Zylinder aus der Türkei immer noch ein "Made in GDR" im Guß tragen.


Andre
Einträge: 2947
Registriert am: 23-04-2000
geschrieben: 06-05-2004 12:30 EST Klick hier für Profil von Andre Klick hier für EMail an Andre Visit Andre's Homepage! Eintrag bearbeiten
phi: die BA 5. und 6. Auflage für den 601 (Querformat, hellblau, Salzland-Druckerei Staßfurt oder so ähnlich) kamen m.W. nicht mehr bei Auslieferung in den Umlauf, sondern wurden nur noch nachträglich über den ET-Vertrieb verkauft. die Schriftzüge an den Fahrzeugen auch Mitte 1990 waren jedenfalls nach wie vor ausgeschrieben "601S" und "deluxe", kein "x"...
charlie601
Einträge: 1022
Registriert am: 17-09-2003
geschrieben: 06-05-2004 14:02 EST Klick hier für Profil von charlie601 Klick hier für EMail an charlie601 Visit charlie601's Homepage! Eintrag bearbeiten
@ Grg: "... Mein erster Trabi hatte in den Fahrzeugpapieren den Typ TLS, nun, ich habe noch nie von diese Bezeichnung gehört. ..."
Mein Übersetzungsangebot: "Trabant Limousine Sonderwunsch"




charlie601
Einträge: 1022
Registriert am: 17-09-2003
geschrieben: 06-05-2004 14:16 EST Klick hier für Profil von charlie601 Klick hier für EMail an charlie601 Visit charlie601's Homepage! Eintrag bearbeiten
"... die Schriftzüge an den Fahrzeugen auch Mitte 1990 waren jedenfalls nach wie vor ausgeschrieben "601S" und "deluxe", kein "x" ..."
Ich erinnere mich, d.d. Schriftzüge 601X im Fahrzeugteilehandel angeboten wurden. Einen Neuwagen mit solch einer Typisierung war mir nie unter die Augen gekommen. Sicherlich war das "X" ein Ansporn für die Individualität der vielen, vielen Bastler, welche selbst ihren Trabi ständig modernisierten und mit Sonderausstattungen aufrüsteten. Ein gebrauchter und täglich genutzter 601er war zu den damaligen Zeiten nicht mehr "werksoriginal" (Ausnahmen zugegeben). Dies ist nur eine Erfindung der jetzigen Zeit.


[Bearbeitet von charlie601 (06-05-2004 - 14:16)]

DJ_Killswitch
Einträge: 18
Registriert am: 25-05-2005
geschrieben: 25-05-2005 20:50 EST Klick hier für Profil von DJ_Killswitch Klick hier für EMail an DJ_Killswitch Visit DJ_Killswitch's Homepage! Eintrag bearbeiten
nochmal zum thema mit der betriebsanleitung und dem 602-bild, habe das mal bei google eingegeben und ich denke das das damit zusammen hängt http://www.der-wankelmotor.de/Fahrzeuge/VEB/veb.html
paddy
Einträge: 76
Registriert am: 01-02-2004
geschrieben: 26-05-2005 12:36 EST Klick hier für Profil von paddy Klick hier für EMail an paddy Eintrag bearbeiten
Ich habe letztes WE beim Oldtimertreffen in Kaarßen einen echten 601 Z gesehen.
Es handelt sich dabei um einen zivilen Kübel als 2 Takter.
Der lief bis nach der Wende auf dem Gut Satow bei Rostock und wurde dann an seinen jetzigen Besitzer verkauft. Das Teil hat sogar noch den Originallack, bloß das Verdeck ist ein grünes.
Er besitzt Blechtüren Marke "Eigenbau" und hat auch Tramp an der Seite am vorderen Kotflügel stehen.
Einen passenden Schriftzug hat er nicht am Heck, aber in den Papieren stand: "601 Z PKW offen".

601x habe ich papiermäßig noch nicht gesehen.

TLS habe ich auch noch nicht gehört, kann aber ein Tipfehler bei der Zulassungsstelle sein.

[Bearbeitet von paddy (26-05-2005 - 12:36)]

FilouX
Einträge: 2
Registriert am: 18-08-2006
geschrieben: 05-09-2006 01:26 EST Klick hier für Profil von FilouX Klick hier für EMail an FilouX Eintrag bearbeiten
Die Bezeichnung 601-X stand für s deluxe und deluxe im Allgemeinen. Um Bohrungen und der Material einzusparen, wurde der Schriftzug auf 601-X gekürzt. Es handelte sich um einen "Verbesserungsvorschlag" aus dem Jahre 1982. Es gab nur Plastikschilder. Sämtliche Aluminium, bzw. Blechschilder sind nicht original, also Plagiate. Die originalen Schilder, die im Umlauf sind, sind "Restbestände". In Jürgen Lisses Buch "Fahrzeuglexikon Trabant" (ISBN 3937496122) ist nichts über einen 601-X aufgeführt.
das moss
Einträge: 7780
Registriert am: 20-03-2001
geschrieben: 05-09-2006 08:51 EST Klick hier für Profil von das moss Klick hier für EMail an das moss Visit das moss's Homepage! Eintrag bearbeiten
coool, schon 2 Postings und 2x das Gleiche....
Tosan
Einträge: 1
Registriert am: 16-01-2008
geschrieben: 16-01-2008 12:10 EST Klick hier für Profil von Tosan Klick hier für EMail an Tosan Eintrag bearbeiten
Hallo zusammen und sorry das ich das Thema hier nocheinmal aufwärme, aber...vor einigen Wochen bin ich auf der A14 Halle-Magdeburg gefahren, locker und entspannt mit 120km/h. Da zieht plötzlich ein Trabant 601 an mir vorbei, zwei Insassen, Gepäck bis unter das Dach. Das hat mich schon ein wenig irritiert, der Trabbi sah überhaupt nicht getunt aus, ganz normal von aussen. Ich gebe etwas Gas und fahre ihm ein wenig hinterher, mittlerweile sind wir bei 130km/h ! Auf dem Typenschild stand 601x de Luxe. Jetzt such ich schon eine Weile nach einer Erklärung, für das hohe Tempo, des nach aussen unscheinbaren Trabbi´s und für das Typenschild, oder hängt das vielleicht zusammen ? Ich hab zu DDR Zeiten viele Trabbi´s gesehen, aber noch nie einen 601x und schon gar nicht in dem Tempo.
Marlene
Einträge: 1163
Registriert am: 17-01-2007
geschrieben: 16-01-2008 13:38 EST Klick hier für Profil von Marlene Klick hier für EMail an Marlene Eintrag bearbeiten
Hallo,
na das wird ein auf 601er Optik umgebauter 1,1er gewesen sein. Vielleicht mit 1,3er Maschine. Und zum "X" steht ja oben schon alles.
Gruß,
Marlene
Bewerte diesen Beitrag:
There are no replies made for this post yet.
Image

Jan Hennemann

Hauptstr. 64 08459 Neukirchen

Telefon

+49 1590 17 17 571

Sprechzeiten

Mo. - Fr.: 16-19 Uhr

Über den Retrokanal

Seit März 2022 gibt es den Retrokanal auf YouTube und hätte nie gedacht, dass sich der Kanal so schnell entwickelt. Umso mehr freue mich über die vielen informativen Kommentare und die netten Menschen, die diesen Kanal ausmachen. Die Videos werden meistens im Interview / Doku Style erstellt und sind gespickt mit Informationen rund um VEB IFA Erzeugnisse wie zum Beispiel den Trabant, Wartburg, W50 und hoffentlich noch viele weitere Oldtimer aus Ost und auch West.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen hier im TrabantForum / Retrokanal nur Cookies die essenziell für den Betrieb der Seite notwendig sind. Wir binden auch YouTube Videos ein, was Sie auch ablehnen können, dann sehen Sie aber keine Videos auf der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich auch nicht mehr alle weiteren Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.